Wann sehen wir 1 Bitcoin für $1.000.000?

Das bringen die nächsten Jahre für den Krypto-Klassiker Bitcoin

Ein großes Jahr ist für den Bitcoin gerade zu Ende gegangen. Miningverbot in China, Diskussionen um den Stromverbrauch, offizielle Landeswährung in El Salvador, ein neues All-Time-High. Um den Grand Daddy der Kryptowährungen und für viele Menschen auch der einzige Bezugspunkt zum Thema Blockchain ist es 2021 selten leise geworden.

Aber was wird das neue Jahr und die Zukunft ganz allgemein für den Bitcoin mit sich bringen? Unsere Bitcoin realistische Prognose wird versuchen, auf dieses Thema einzugehen, obwohl natürlich schon eingehend gesagt werden sollte, dass es sich dabei lediglich um eine persönliche Meinung handelt und nicht um finanzielle Empfehlungen.

Der Artikel ist genau das Richtige für Sie, wenn Sie schon immer einmal wissen wollten, wann der Bitcoin vielleicht die 1.000.000 US-Dollar Marke erreichen wird. Unsere Bitcoin Prognose bietet Ihnen alle wichtigen Infos, die Sie definitiv kennen sollten.

Bitcoin Prognose – so geht es mit dem BTC-Kurs weiter

 Wie bereits erwähnt ist es nicht möglich, eine genaue Bitcoin Kursentwicklung Prognose abzugeben. Dennoch gibt es einige vor allem historische Faktoren, die uns durchaus eine Prognose für die Zukunft wagen lassen. Denn egal ob der Bitcoin heute bei 40.000 $ oder 70.000 $ steht, die langfristige Richtung des Assets zeigt steil nach oben. 

Vergewissern Sie sich, bevor Sie Bitcoin für Euro kaufen immer darüber, dass der Bitcoin über die letzten 10 Jahre das erfolgreichste Asset war. Egal ob Aktien, Edelmetalle oder Immobilien, keine Asset-Klasse konnte es langfristig mit dem Bitcoin aufnehmen. 

Sehen wir uns zur Verdeutlichung die folgende Tabelle an:

Entwicklung seit 2015Asset
23.000 % KurszuwachsBitcoin
102 % KurszuwachsMSCI World (ETF)
53,85 % KurszuwachsGold 

Der aktuelle Euro-Bitcoin Kurs

Durch den Ukrainekrieg, die hohe Inflation und die drohende globale Rezession bzw. Depression ist der BTC Kurs aktuell auf einem so tiefen Stand wie seit 2020 nicht mehr. Beachten sollte man dabei, dass der BTC Kurs vor allem dem Aktienmarkt folgt und aktuell wenig Eigeninitiative zeigt. Dies liegt natürlich auch an der immer größeren „Institutionalisierung“ durch Finanzhäuser wie Goldmann Sachs, JP Morgan Chase oder ARK Invest (bekannt durch Cathie Wood). Außerdem wird Bitcoin natürlich über den GBTC Grayscale Bitcoin Trust angeboten.

Stand Ende Mai 2022 beträgt der BTC Kurs gut 30.000 US-Dollar und ist damit weit entfernt von der angestrebten Marke von 100.000 US Dollar, die durch das Stock to Flow Modell vorhergesagt wurde. Wobei das natürlich nicht unbedingt bedeutet, dass das Stock to Flow Modell keine Berechtigung hatte schließlich ist der aktuelle Preis der Weltpolitik zuzuschreiben und ist nicht durch den Kryptomarkt an sich ausgelöst wurden.

Beachten sollte man, das es sich dabei nur um eine Momentaufnahme handelt schließlich ist die langfristige Bitcoin Prognose nicht von kurz- bzw. sogar mittelfristigen Ereignissen beeinträchtigt. Dies bedeutet natürlich nicht, dass die Bitcoin Prognose für 2022 davon nicht betroffen ist. Im folgenden Unterkapitel erfahren Sie, welche Einschätzungen wir zur BTC Prognose 2022 zu sagen haben.

Bitcoin-Prognose 2022 – Unsere Einschätzung zum neuen Jahr 

Wie wir schon erwähnt haben, war 2021 ein echt turbulentes Jahr für den Bitcoin. Der Kurs schwankte enorm und erreichte zeitweise 66.900 US-Dollar und damit ein neues All-Time High. Außerdem wurde Bitcoin zum ersten Mal in seiner Geschichte als offizielle Währung eines Landes etabliert (El Salvador). All dies führte dazu, dass viele Experten bereits Bitcoin Prognosen von über 100.000 US Dollar für 2022 aufgestellt haben.

Aber was bedeutet all das für das Jahr 2021? Herkömmlichen Berechnungen zu Folge sollte der Bitcoin Market-Cycle eigentlich 2021 enden. Beachtet man aber, dass die traditionellen Bitcoin-Markt-Zyklen in der Vergangenheit immer länger geworden sind, ist es durchaus möglich, dass sich der aktuelle Zyklus noch bis Mitte 2022 erstreckt und die wirklich große Rallye erst noch kommt.

Man kommt bei der Bitcoin-Chart-Prognose für das neue Jahr definitiv NICHT umhin, außerdem eine magisch Zahl zu nennen. Natürlich sind das die $ 100.000. Aber wie gut stehen die Chancen, diese Marke zu erreichen? 

Aktuell ist es noch völlig unsicher, ob Bitcoin noch mal ein neues All-Time-High erreichen kann oder ob wir es 2022 eher mit einem Bären-Markt zu tun bekommen. Unserer Meinung nach stehen die Chancen 50/50, auch wenn unser Herz natürlich sagt, dass wir die 100.000 $ in den nächsten Monaten erreichen werden. 

Fakt ist aber, dass anhand der historischen Daten festzustellen ist, dass im Laufe des Jahres ein Bärenmarkt droht, der die Preise bis etwa 25.000 $ drücken könnte. Wichtig ist dabei die Zahl $19.000, denn das war das alte All-Time High aus dem Jahre 2017. Bitcoin ist in seiner Vergangenheit nach einem neuen All-Time-High nie wieder unter das All-Time-High des vorherigen Zyklus gefallen.

Bitcoin-Prognose 2025 – Das Bitcoin Netzwerk bald bei 1 Million Dollar?

Das Jahr 2025 ist für die Bitcoin Kurs Prognose vor allem deshalb so wichtig, weil es das „Bullen-Jahr“ des nächsten Market-Cycles darstellt. Bitcoins Geschichte ist geprägt von eben diesen 4-Jahres-Zyklen. So erreichte der Bitcoinpreis 2013 698 $, 2017 standen 19.000 $ zu Buche und 2021 erreichte man das bisherige All-Time-High von 66.900 $. 

Diese Steigerungen entsprechen im Mittel etwa 1400 %, was für ein All-Time-High im Jahre 2025 ein Preis von ziemlich genau 1.000.000 US-Dollar ergeben würde! Aber kann der Bitcoin wirklich schon 2025 diese sagenhafte Marke erreichen? Wir glauben, dass dieses Ziel für die Prognose Bitcoin 2025 eher 2030 erreicht werden kann. 

Der Grund dafür sind die „diminishing returns“, die bis jetzt jeder Markt-Zyklus mit sich gebracht hatte. Eher ist davon auszugehen, dass man 2025 vielleicht mit 200.000 – 400.000 US-Dollar rechnen sollte. 

Interessant ist zudem, ob das All-Time-High aus 2021 wirklich der Höhepunkt dieses Bullenmarkts sein wird oder ob Bitcoin noch eine weitere Rallye startet, die den Preis in Bereiche von $ 100.000 bringen kann. Diese magische Marke war es, die schließlich viele Bitcoin-Experten schon für das Jahr 2021 vorhergesagt hatten. 

Die Chancen dafür stehen heute gut, denn neben den „diminishing returns“ welche die Zyklen kennzeichnet, sind auch immer längere Zyklen charakteristisch für den Bitcoin. Man darf also gespannt abwarten, ob Mitte 2022 nicht doch noch ein Preis von über $100.000 erreicht werden kann. Desto höher der Bitcoin 2022, umso mehr kann man sich natürlich über die Bitcoin Kurs Prognose 2025 freuen.

Bitcoin-Prognose 2030 – das ist langfristig für Bitcoin möglich

Die Prognose Bitcoin wird für 2030 so richtig interessant! 2030 ist DAS Jahr, in dem viele Experten Bitcoin Prognosen von über 1.000.000 US-Dollar aufstellen. Wie unsere Berechnungen für 2025 gezeigt haben, ist dies auch keine besonders optimistische Vorhersage. Auch wenn es natürlich nur unsere persönliche Meinung ist, denken wir, dass der Bitcoin 2030 mit ziemlich großer Sicherheit sogar diese Fabelmarke erreichen kann.

Wichtig für die langfristige Bitcoin Kurs Prognose ist natürlich, wie stark Bitcoin in den nächsten Jahren weiter als Zahlungsmittel und als Wertspeicher Beachtung findet. Die Einführung des Bitcoins in El Salvador verlief gut und macht Hoffnung darauf, dass auch noch andere Länder bald den Bitcoin als Landeswährung einführen. Insbesondere in Südamerika gab es schon 2021 Gerüchte, dass Länder über Bitcoin nachdenken. Dies wird sich natürlich auch positiv auf Bitcoin Prognosen auswirken.

Auch die Akzeptanz unter großen Konzernen wird für die weitere Kursentwicklung eine maßgebliche Rolle spielen. Es wäre zum Beispiel durchaus denkbar, dass Tesla in Zukunft wieder auf Bitcoin setzt. Bekanntlich hatte Elon Musk mit seinen Tweets 2021 ja zwischenzeitlich für einen starken Ausverkauf gesorgt, als er bekannt gegeben hatte, dass Tesla wegen Bitcoins Energiebilanz nicht auf das Zahlungsmittel setzen will. 

Allerdings hatte Musk auch versprochen, dass Bitcoin, sollte 50 % des Minings in Zukunft auf erneuerbare Energien setzen, wieder für Tesla interessant wäre. Und diese Marke hat Bitcoin mittlerweile auch dank des Miningverbots in China erreicht. Definitiv ein Grund für Optimismus für die Bitcoin Kurs Prognose 2030.

Diese Faktoren beeinflussen die Bitcoin Prognose für die Zukunft – Bitcoin-Prognose 2040

Die Bitcoin Kurs Prognose 2040 ist heute natürlich noch ganz weit entfernte „Zukunftsmusik“. Wir haben keine Ahnung, ob man überhaupt eine Bitcoin realistische Prognose wagen sollte, denn es gibt einfach zu viele Faktoren, welche die Prognose für Bitcoin auf so lange Sicht beeinflussen könnten.

Eventuell könnte der Bitcoin im Bereich der Kryptowährungen Konsequenz bekommen von neueren und vor allem moderneren Coins, die ihm den Rang ablaufen. Es könnte aber auch gut möglich sein, dass Bitcoin in Zukunft sehr viel kursbeständiger wird und damit bald eher Gold ähnelt und dann zu einer Art sicherem Hafen für Geld wird, was man vor kurzfristigen Wirtschaftskrisen retten will.

Fans der Kryptowährungen träumen sicher schon heute, dass die Welt 2040 ganz dem traditionellen Bankensystem entsagt und voll auf Kryptowährungen setzt. Natürlich wäre dies ein sehr wünschenswertes Szenario, da Kryptowährungen uns nicht nur Freiheit vor den Banken und deren zunehmend katastrophalen Geschäftspraktiken bieten, sondern wir uns auch ein Stück Freiheit gegenüber dem Staat zurückholen könnten. 

Egal wie hoch die Bitcoin Kursentwicklung Prognose auch ist Bitcoin bietet Freiheit

 Gerade in Deutschland ist schon seit Jahren ein Trend zu „mehr Staat“ und damit immer weniger individuellen Rechten zu spüren. Es gab in der Geschichte der Bundesrepublik noch keine Zeit, in der es mehr Einschnitte in persönliche Freiheiten gab, gerade die neue Gesetzgebung, nach der alle Transaktionen über 10.000 € vom Finanzamt geprüft werden sollen ist doch ein sehr gutes Beispiel dafür.

Gerade im Finanzwesen spürt man, dass der Staat definitiv nicht daran interessiert ist, unsere Freiheiten zu schützen oder gar auszubauen. Immer neue Meldevorschriften und andere bürokratische Anforderungen werden heute mit Bankkonten verbunden. Das Problem dabei ist, dass heute immer öfter einfach Bankkonten gesperrt werden, weil unserer Bank nicht gefällt, was wir mit unserem Geld machen. 

Selbst einfache Einzahlungen bzw. Auszahlungen von Krypto-Börsen reichen oft aus, um ein Konto zu sperren bzw. ganz zu kündigen. Dazu kommen niedrige Limits zu Auszahlungen, Kontoführungsgebühren und fast keine Zinsen. Kurz: Noch nie war es so frustrierend, ein gewöhnliches Konto zu führen. Auch moderne Fin-Tech-Banken sind hierbei in der Regel keine Ausnahme, da auch diese an die übertriebenen Vorgaben des Bundesfinanzministeriums bzw. der EU gebunden sind. Es ist also definitiv nicht nur die positive Bitcoin Prognose die für die Nutzung der Kryptowährung spricht.

Die Inflation – das wohl wichtigste Argument für einen optimistischen Bitcoin-Prognosekurs

Das wohl wichtigste Argument, was für den Bitcoin spricht, ist die Inflation. Die Bitcoin Wert Prognose hängt aber wie kaum ein anderer Faktor auch vom Wert des US-Dollars, des Euros und der anderen Weltwährungen ab. 

Gerade im letzten Jahr betrug die Inflation in Deutschland laut offiziellen Angaben bereits über 5 %. Betrachtet man die Nullzins-Politik der EU und die damit verbundenen extrem niedrigen Zinsbeträge, die herkömmliche Banken bieten, ist die Folge, dass deutsche Sparer pro Jahren Milliarden Euro verlieren. 

Bitcoin BTC hat den großen Vorteil, auf 21 Millionen Exemplare begrenzt zu sein. Sind damit einmal alle Bitcoins per Mining generiert, ist die Währung deflationär. Das heißt, bei steigendem Wirtschaftsvolumen und gleich bleibender Bitcoin BTC-Menge herrscht Deflation. Ein Zustand, von dem Sparer heute nur träumen können. 

Gerade diese Situation macht das langfristige HODLn von Bitcoin BTC so attraktiv. Egal ob der Preis am Tag 10 % steigt oder fällt – Bitcoin BTC ist langfristig ein fantastisches Investment. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass man ausreichend Geduld mit sich bringt und auch einen Bärenmarkt auf dem Weg zum langfristigen Erfolg überstehen kann.

Beachten Sie immer, dass egal wie die Bitcoin Kursverlauf Prognose für die nächsten Wochen oder Monate aussieht ein Grundsatz immer Gültigkeit hat: „Time in the market beats timing the market“. Gerade auch im Kryptobereich sind die Portfolios am erfolgreichsten, die langfristig investieren und sich dabei nicht von kurzfristigen Ereignissen beeindrucken lassen.

Die Auswirkungen von Inflation und Deflation auf den Bitcoin

Beachten sollte man bei diesen Überlegungen zum Bitcoin Kurs aber auch, dass die Inflation des US-Dollar und anderer Weltwährungen nicht unbedingt nur positive Auswirkungen auf die Bitcoin Kursprognose haben wird. Wird durch die Inflation eine Wirtschaftskrise ausgelöst wird auch der Bitcoin Kurs kurzfristig leiden. Dies ist aber kein Argument gegen den Bitcoin schließlich geht es bei Investitionen immer um das langfristige Wachstum des Bitcoin Kurses.

Wie die China Verbote der Kurs Bitcoin Prognose langfristig geholfen haben

 Wie sie eventuell bereits bemerkt haben, war China im Jahre 2021 für so einige Bitcoin-Kurseinbrüche verantwortlich. Das Krypto-Mining-Verbot, was dieses Jahr in China durch die Kommunistische Partei durchgesetzt wurde, hat zu einer riesigen Veränderung im globalen Bitcoin-Mining und damit den Bitcoin Prognosen geführt, da China bis zum Verbot der größte Standort für Miner war. Natürlich hat sich das kurzfristig auch auf den Bitcoin Kurs ausgewirkt.

Viel der Miningaktivität wurde in der Folge von Minern in den USA übernommen, was das Land heute zum Mining-Standort Nummer 1 macht. Dies ist beachtlich, wenn man bedenkt, dass noch 2019 etwa drei Viertel des Minings in China stattfand. Heute folgen auf den Plätzen zwei und drei übrigens Russland und Kasachstan. Der Grund für die Beliebtheit von Mining in diesen Ländern ist natürlich allen voran der niedrige Energiepreis. In Deutschland etwa ist dank unserer Strompreise ein Bitcoin BTC-Mining gar nicht effizient durchzuführen. 

Aber warum ist dieses Thema so wichtig? Ganz einfach: In China ist der Anteil der erneuerbaren Energien deutlich geringer als etwa in den USA. Die Folge davon ist, dass das Bitcoin BTC-Mining mit der Verschiebung in andere Länder deutlich besser für das Klima geworden ist. Nachrichten wie „Bitcoin zerstört den Planeten durch seinen Energieverbrauch“ machen heute sehr viel weniger Sinn, als sie es noch vor einigen Jahren taten. 

Außerdem ist es natürlich sehr vorteilhaft, wenn das Bitcoin BTC-Mining nicht auf einen derart totalitären Staat konzentriert ist wie die Volksrepublik China. Dies sorgt für mehr Dezentralität und eine langfristig höhere Stabilität die sich auf auf den US-Dollar Kurs des BTC auswirken wird.

Tether – der große Risikofaktor für die Bitcoin Blockchain?

Einer der wohl größten Risikofaktoren für Bitcoin BTC und die ganze Welt der Kryptowährungen ist Tether (USDT). Tether ist ein Stablecoin der von einem Unternehmen verkauft wird, welches sich gerade in den letzten Jahren durch sehr zweifelhafte Geschäftspraktiken ausgezeichnet hat. Alle Bitcoin Prognosen sind damit natürlich auch von Tether abhängig.

Wie man am BTC USDT Converter sieht, ist der Wert eines USDT immer genau ein US-Dollar. Der Stablecoin wird von allen großen Krypto-Börsen angeboten und oft vor allem auch für das Trading genutzt.

Das große Problem aber ist die mangelnde Deckung von Tether. Jeder herausgegebene USDT ist heute nicht mehr von einem echten US-Dollar gedeckt. Die Folge davon ist, dass wenn viele Kunden Ihre USDT zurück in herkömmliche US-Dollar tauschen möchte, das Unternehmen höchst wahrscheinlich in Zahlungsschwierigkeiten geraten wird. 

Genau dieses Szenario könnte eine Art Kartenhauseffekt nach sich ziehen. Ist Tether einmal in Not, werden viele Menschen schnell noch Ihre USDT los werden wollen und genau dadurch könnte eine Massenpanik entstehen, die nicht nur der Kursprognose Bitcoin Probleme machen könnte, sondern vor allem auch viele Altcoins zerstören könnte. 

Auch wenn nicht davon auszugehen ist, dass der Prognose Bitcoin Kurs langfristig durch Tether gefährdet werden könnte, ist das Szenario eines Tether-Kollapses doch zweifelsohne extrem bedrohlich. Der aktuelle Market Cap von Tether ist übrigens 78 Milliarden US-Dollar. Keine kleine Summe, wenn man bedenkt, dass es 2019 nur im Vergleich bescheidene 4 Milliarden US-Dollar waren.

Lohnt sich das Investieren jetzt oder sollte man eher noch warten? 

Die Frage, die sich viele Investoren heute stellen, ist, ob man schon jetzt investieren sollte oder lieber auf günstigere Kurse warten sollte. Diese Frage ist unmöglich zu beantworten, da niemand weiß, wie hoch der Kurs in einer Woche, einem Monat oder gar einem Jahr ist. Der Wert des Bitcoin in US-Dollar ist immer nur eine Momentaufnahme und von zu vielen Faktoren abhängig, um sinnvoll vorhergesagt zu werden.

Am sinnvollsten ist es also, Geld langfristig anzulegen und sich vor allem darüber gewiss zu sein, dass es Zeit braucht, um große Gewinne zu realisieren. Machen Sie sich also weniger Gedanken, ob Sie schon heute investieren sollten, sondern eher darum Gedanken, ob Sie das investierte Geld auch über Jahre im Markt lassen können.

Investieren Sie niemals Geld, dessen Verlust Sie sich nicht erlauben können.

Risiken der Investition in Bitcoin BTC

Vor jeder Investition sollte man sich immer auch den Risiken bewusst sein die man durch den Kauf von Bitcoin eingeht. Der Bitcoin Preis ist noch immer sehr viel volatiler als etwa die Preise am Aktienmarkt. Auch wenn viele Investoren aber wie besessen vom Beobachten des Bitcoin Preis sind, ist dieser doch immer nur eine Momentaufnahme und damit langfristig nicht unbedingt sehr wichtig für den Krypto Markt.

Sehr viel entscheidender als kurzfristige Schwankungen im BTC Kurs sind für die langfristige BTC Prognose Faktoren wie die gesetzliche Regulierung, die Anerkennung von Bitcoin BTC als offizielles Zahlungsmittel und weitere Verbotswellen wie etwa in China.

Auch die Handhabung des US-Dollar spielt natürlich eine große Rolle etwa in der Form von Zinserhöhungen der Zentralbank oder ähnlichen Maßnahmen. Der Bitcoin Preis wird langfristig aller Voraussicht nach weiter steigen schließlich ist die maximale Ausgabemenge begrenzt, während die Menge, der sich im Umlauf befindlichen US-Dollar und Euro immer weiter steigt.

Bitcoin BTC ist dabei weitaus sicherer und weniger volatil als andere Coins wie etwa  Ethereum Classic Iota oder Solana Ftx, Aave Aragon, Tron Zcash, Cardano Dash, Ziliqa Komodo, Graph Theta, Augur Avalance, RIF Token Safemoon oder Floki Inu.

Bitcoin kaufen in Deutschland

Haftungsausschluss: Bitte beachten Sie, dass der Inhalt dieses Artikels keine Finanz- oder Anlageberatung darstellt. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen geben nur die Meinung des Autors wieder und sind nicht als Handels- oder Anlageempfehlungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Gewähr für die Vollständigkeit, Zuverlässigkeit und Richtigkeit dieser Informationen. Der Markt für Kryptowährungen leidet unter hoher Schwankungsanfälligkeit und gelegentlichen unberechenbaren Schwankungen. Jeder Investor, Händler oder regelmäßiger Benutzer von Kryptowährungen sollte sich über verschiedene Gesichtspunkte informieren und mit allen lokalen Vorschriften vertraut sein, bevor er eine Investition tätigt.