Stellar Lumens Prognose – Macht es Sinn, weiter in diese Coin investiert zu bleiben?

Fragen Sie sich bei all den Krisen, die aktuell das Weltgeschehen beeinflussen, auch ob es weiterhin Sinn macht, Stellar Lumens zu halten? Viele Krypto-Investoren stellen sich heute diese Frage und das völlig zu Recht, denn aktuell ist ein klarer Trend zu konservativen Anlagen wie Gold zu erkennen. Ein weiterer wichtiger Grund, diese Frage zu stellen, sind zudem die Kurseinbrüche, die schon seit einigen Monaten die Investoren im Krypto-Bereich beschäftigen.

Wir beantworten im folgenden Artikel alle Fragen zur Zukunft von Stellar Lumens und helfen Ihnen, eine Entscheidung zu treffen, ob sich das Investment in den Coin noch immer lohnt oder ob Sie eher Distanz wahren sollten. Natürlich bieten wir Ihnen auch eine umfassende Stellar Lumens Kurs Prognose.

Was ist das Besondere an der Stellar-Technologie?

Bevor wir uns ausführlich mit der Stellar Kurs Prognose beschäftigen, sollten wir erst mal einen Blick auf die Technologie werfen, die hinter dem Stellar-Netzwerk steckt. Denn diese ist neben der Spekulation auf Kursgewinne definitiv der Hauptgrund, warum Krypto-Experten XLM häufig als gutes Investment empfehlen.

Stellar ist keine Blockchain im klassischen Sinne, sondern eher ein Zahlungsprotokoll, das auf Kryptografie setzt und die internationale Transaktion von Vermögenswerten wie etwa Kryptowährungen oder FIAT-Geld ermöglicht. Das Ziel des Protokolls ist es, dezentrale Transaktionen zu ermöglichen, die nicht nur sehr schnell sind, sondern auch kostengünstig weltweit möglich sind. Stellar möchte damit klassischen Banken und andere Zahlungsdienstleister (wie etwa PayPal) Konkurrenz machen. 

Um Transaktionen auf dem Netzwerk zu validieren, wird dabei das Token Lumen (XLM) genutzt. Dieses ermöglicht außerdem eine problemlose Investition in Stellar. Oft wird das Netzwerk auch als Stellar Lumen bezeichnet. Lassen Sie sich davon nicht verwirren, das Netzwerk bzw. Protokoll heißt Stellar und der Coin bzw. das Token Lumen.

Prinzipiell funktioniert das Open-Source-Protokoll Stellar, indem verschiedene Server eine Softwareimplementierung des Protokolls ausführen und das Internet nutzen, um miteinander zu kommunizieren. Jeder Server speichert dabei einen Datensatz, der jeweils einheitlich sein muss, um Transaktionen zu validieren.

Was haben Stellar und Ripple gemeinsam?

Kommt Ihnen die Beschreibung von Stellar bekannt vor? Wenn ja, dann haben Sie wahrscheinlich direkt an Ripple gedacht, dem wohl größten Konkurrent von Stellar und gleichzeitig der Kryptowährung, die am vergleichbarsten mit der Idee ist, die hinter Stellar steht.

Einen Namen, den Sie im Zusammenhang mit diesen beiden Protokollen haben müssen, ist Jed McCaleb. Dieser gründete nicht nur Stellar im Jahre 2015, sondern war auch maßgeblich als einer der Gründer an Ripple beteiligt (2011). Jed McCaleb ist Softwareentwickler und zugleich einer der Pioniere der Kryptowährungen. Noch dazu ist er durch seinen Besitz von XRP Tokens einer der reichsten Menschen in der Krypto-Szene.

Stellar und Ripple haben beide ähnliche Ziele. Beide versuchen globale Transaktionen so schnell und günstig wie möglich zu ermöglichen und damit veraltete Zahlungssysteme wie Swift zu ersetzen. Einen Unterschied zwischen Stellar und Ripple den man erwähnen sollte, ist, dass Stellar es sich verstärkt zum Ziel gesetzt hat, Menschen in Entwicklungsländern zu helfen, die bis jetzt vom herkömmlichen Bankwesen ausgeschlossen sind. 

Außerdem setzt Stellar eher auf die Kooperation mit anderen Akteuren als Ripple, welches versucht, möglichst eigene Gesamtlösungen zu erstellen.

Stellar Kursverlauf bis 2021

Die Wertentwicklung des Tokens XLM ist einer der wichtigsten Parameter für die langfristige Stellar Kurs Prognose. Genau aus diesem Grund ist es notwendig, sich die wichtigsten Kursbewegungen seit der Gründung von Stellar im Jahre 2015 anzusehen.

Auffällig ist dabei vor allem die starke Abhängigkeit vom Bitcoin, die sich deutlich aus den zwei großen Bullruns Ende 2017 bzw. Januar 2018 und 2021 ablesen lässt, bei denen die Preise auf knapp über 0,70 USD gestiegen sind. Auffällig ist zudem eine sehr lange Phase der Seitwärtsbewegung, die fast die kompletten Jahre 2019 und 2020 gekennzeichnet hat. 


Ohne Zweifel beunruhigend für die langfristige Stellar Lumens Prognose ist, dass das High aus dem Bullenrun 2021 das alte All-Time-High aus 2018 nicht erreicht hat. Deutet das auf allgemein sinkende Kurse hin? Nicht unbedingt, denn auch XRP erreichte sein All-Time-High von über 3,80 US-Dollar 2018. Der Grund für das doch eher verhaltene Jahr 2021 war für beide Altcoins, dass vor allem De-Fi und Smart Contracts im vergangenen Jahr gehypt wurden. Der für einige Stellar Investoren enttäuschende Bullenrun 2021 ist also nicht unbedingt ein Indiz dafür, dass Stellar keine große Zukunft vor sich hat. Die Stellar Coin Prognose könnte sich schnell sehr stark zum positiven Wandeln, wenn mehr Aufmerksamkeit auf alternative Zahlungsanbieter gelegt wird und besonders die aktuellen Probleme in den internationalen Beziehungen könnte hier ein Auslöser sein.

Was beeinflusst den Stellar-Preis?

Wie bereits erwähnt, ist der Stellar Preis sehr stark von Bitcoin abhängig. Dies ist typisch für Altcoins und keine Charakteristik, die nur auf Stellar zutrifft. Genau aus diesem Grund sind die Bitcoin-Marktzyklen auch so wichtig für die Stellar Lumen Prognose, denn es ist nicht davon auszugehen, dass diese Abhängigkeit in den nächsten Jahren nachlässt. 

Genau wie fast alle anderen Coins und Token ist der Preis von XLM von Angebot und Nachfrage bestimmt. Überwiegt die Zahl der Käufer, steigt der Preis. Überwiegt hingegen die Zahl der Verkäufer, so sinkt der Preis. Natürlich ist dieses auf Angebot und Nachfrage basierende System stark abhängig von den Ereignissen am Weltmarkt. Wirtschaftsdaten, Geopolitik, Gesetzesinitiativen und viele weitere externe Faktoren – sie alle beeinflussen die Stellar Coin Prognose. 

Ganz besonders wichtig sind in dieser Hinsicht natürlich aktuell die Geschehnisse in der Ukraine und die aktuellen Wirtschaftsprobleme, die nicht nur eine starke Inflation zur Folge haben, sondern auch die weltweite Störung von Lieferketten. 

In Bezug auf die Stellar Kurs Prognose ist auch das bald zu erwartende Gerichtsurteil zu Ripple von Bedeutung. Stellar hat zu keiner Kryptowährungen derart viele Gemeinsamkeiten, die sich nicht nur auf den Kursverlauf beziehen, sondern vor allem auch an die Technik, die hinter dem Protokoll steckt.

Was könnte der Preis von Stellar im Jahr 2022 sein?

Eine Stellar Prognose 2022 abzugeben ist aktuell schwierig bis unmöglich. Aufgrund der politischen Turbulenzen ist aktuell eine Phase der großen Unsicherheit am Investmentmarkt zu spüren. Dies betrifft nicht nur Kryptowährungen wie XLM, sondern auch Aktien. „Investieren, solange die Kanonen donnern“ ist eine makabre Investmentempfehlung. Dennoch ist es nicht von der Hand zu weisen, dass Investoren, die in Krisenzeiten den Mut haben zu investieren, oft zu den großen Gewinnern zählen.

Aktuell ist allerdings noch nicht absehbar, ob das Schlimmste bereits überstanden ist oder ob aufgrund des Kriegs in der Ukraine noch sehr viel größere politische und wirtschaftliche Probleme auf uns zukommen. 

Viele Experten gehen davon aus, dass der aktuelle Bitcoin-Marktzyklus bis Mitte 2022 gehen könnte und es damit verbunden noch einmal zu einem höheren BTC All-Time-High kommen könnte. Sollte dies der Fall sein, etwa durch eine diplomatische Lösung der Ukrainekrise und das allgemeine Abflauen der Pandemie, wäre es durchaus denkbar, dass auch Stellar noch in diesem Jahr ein neues All-Time-High erreicht, welches endlich das aktuelle ATH aus dem Jahre 2018 ablösen würde.

Denkbar wäre eine solch optimistische Stellar Prognose 2022 auch im Zusammenhang mit einer verstärkten Nutzung von Stellar als Mittel zur Abwicklung von Zahlungen, die durch Sanktionen und andere politische Probleme nur schwierig über herkömmliche Systeme wie SWIFT durchgeführt werden könnten.

Was sagen die Experten?

Eines der angesehensten Unternehmen für die Preisvorhersage von Kryptowährungen ist die Plattform Wallet Investor, diese sieht für XLM eine Prognose von 0,313 US-Dollar für 2023 und 0,85 US-Dollar für 2027 vor. Hierbei handelt es sich um Werte, die rein auf der technischen Analyse beruhen und daher doch als sehr theoretisch angesehen werden müssen. Basierend auf dieser optimistischen Prognose XLM Stellar.

Generell gilt sowohl im Bereich der Aktien als auch der Kryptowährungen, dass niemand wirklich weiß, wie hoch der Preis eines Assets in 1 Woche, 1 Monat, 1 Jahr oder 10 Jahren sein wird. Gerade für den Verlauf dieses Jahres ist es absolut ungewiss, in welche Richtung sich der Preis entwickelt. 

Eine weitere interessante Stellar XLM Prognose, die durchaus von Interesse ist, entstammt der Plattform DigitalCoinPrice. Die hier vorgestellte Preisprognose ist sehr viel bescheidener und beläuft sich auf lediglich 0,34 – 0,37 US-Dollar für das Jahr 2025 und 0,80 – 0,87 US-Dollar für das Jahr 2030. 

Ähnlich bescheiden schätzt auch die Plattform CoinPriceForecast die Prognose Stellar Lumens ein. Hier sieht man für das Jahr 2025 einen Preis von 0,42 bis 0,47 US-Dollar und für das Jahr 2030 einen Preis von 0,76 bis 0,80 US-Dollar vor.

Ist Stellar (XLM) eine gute Investition?

Das zugrunde liegende Open-Source-Protokoll bietet schon heute in vielen Ländern der Welt echten Mehrwert. Anders als Ripple ist Stellar außerdem dezentralisiert und hat den Vorteil, bis lang nicht in rechtliche Streitigkeiten verwickelt gewesen zu sein. Diese beiden Vorteile sind zusammen mit den schnellen und sehr günstigen Transaktionen ein überzeugendes Argument für eine Investition in XLM. Wer also eine Investition entweder in Stellar oder Ripple plant, sollte diese Argumente in die Entscheidung einfließen lassen.

Eine Investition in Stellar hat aktuell den Vorteil sehr günstiger Einkaufspreise. Da 2021 der Fokus der meisten Investoren am stärksten auf De-Fi, NFTs und Smart Contracts lag, erhielt das Stellar-Protokoll wenig mediale Aufmerksamkeit. Das könnte sich aber schon bald ändern und dann ist davon auszugehen, dass Stellar einen großen Kursaufschwung erleben könnte. Anders als viele aktuell sehr stark gehypte Blockchains bietet Stellar schließlich schon echte Anwendungsfelder und wird von immer mehr Menschen für alltägliche Aufgaben genutzt.

Wie auch bei allen anderen Krypto-Assets eignet sich eine Investition in Stellar nur für Investoren, die mit starken Kursschwankungen zurechtkommen. Auch Geduld ist gefragt, da insbesondere im Krypto-Bereich diejenigen Investoren die höchsten Gewinne erzielen, die am längsten investiert sind.

Stellar Prognose für 2030

Die Stellar Prognose 2030 ist aus vielerlei Hinsicht interessant. Anders als die vorgestellten Experten gehen wir mit hoher Sicherheit davon aus, dass Stellar bis 2030 die 1 US-Dollar-Marke knacken wird. Auch wenn sowohl Stellar als auch Ripple aktuell wenig Aufmerksamkeit erhalten, sind die Vorteile der beiden Plattformen doch offensichtlich. Aktuell genutzte Systeme für internationale Transaktionen sind langsam, teuer und vor allem kompliziert. Die Möglichkeit für minimalste Gebühren sowohl FIAT-Geld als auch Krypto-Assets, um die ganze Welt schicken zu können, ist extrem reizvoll. Vor allem, da dadurch auch Banken als unliebsamer Mittelsmann unnötig werden.

Wie man dem folgenden Kurschart entnehmen kann, ist unser Preisziel für 2030 1,20 US-Dollar bis 1,40 US-Dollar. Wir glauben, dass XLM seine großen Vorteile langfristig in starke Kursgewinne umwandeln kann. Genau aus diesem Grund ist unsere Prognose Stellar für 2030 sehr optimistisch. 

Schlussfolgerungen über Stellar Lumen

Stellar Lumen wird völlig zu Unrecht häufig übersehen. Während XLM auf Substanz und echte Anwendungsfelder setzt, basieren viele andere Blockchain-Projekte eher auf Wunschvorstellungen und noch nicht umgesetzten Plänen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Stellar Lumen die Aufmerksamkeit erhält, die es auch verdient hat. In einer immer vernetzter werdenden Welt Vermögenswerte in sekundenschnelle für geringe Gebühren versenden zu können, ist von immenser Bedeutung.

Genau aus diesem Grund ist auch unsere XLM Stellar Prognose sehr viel optimistischer als die Analysen von Experten, die sich hauptsächlich auf die technische Chartanalyse konzentrieren. Die Prognose Stellar Lumen wird in Zukunft stark von der immer weiter steigenden Anwendung des Protokolls beeinflusst werden.